Leckeres Krustenbrot ohne Sauerteig

Zutaten:

520 ml lauwarmes Wasser

20 g Hefewürfel

1 TL Zucker

400 g Dinkelmehl

200 g Roggenmehl

100 g Weizenmehl

3 TL Salz

50 g Weizenmehl (zum auskneten und Falten)

Die Hefe zusammen mit lauwarmen Wasser und dem Teelöffel Zucker in eine Schüssel geben und die Hefe darin auflösen. Dazu ab und zu umrühren.

Die restlichen Zutaten in einer großen Rührschüssel vermischen und die Wasser-Hefe-Mischung dazu geben. Alles am besten mit Hilfe einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten, da der Teig recht feucht ist.

Den Teig in die große Nixe umfüllen und mit Deckel drauf circa 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Backform mit Hilfe des Silikonpinsel ganz dünn mit Öl oder Butterschmalz einfetten.

Die Arbeitsfläche fein mehlen.

Den Teig auf die Arbeitsfläche geben und 10 mal falten.

Da der Teig recht klebrig ist zwischendurch eventuell noch mit etwas Mehl bestäuben.

Nach dem Falten den Teig zu einem Laib formen und in die Backform geben, Mit etwas Mehl bestreuen und einschneiden.

Die Backform mit Alufolie abdecken und in den kalten Backofen auf der unteren Schiene geben.

Das Brot 50 Minuten bei 240°C Ober-/Unterhitze backen.

Anschließend die Alufolie abnehmen und weitere 10 Minuten ohne bräunen lassen.

Das Brot herausnehmen und noch warm aus der Backform stürzen.

Das Brot 20-30 Minuten auskühlen lassen und dann kann es direkt mit Butter und etwas Salz genossen werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.