THE DRINKS

Frisch geschüttelt, gut gerührt, kalt empfohlen.

ENGLISH LEMON TART

Dieser feine, leckere und cremige Cocktail basiert auf einem meiner Lieblingsgins, dem London No. 3 London Dry Gin, der wenn es der Name auch vermuten lässt, nicht aus London, bzw. England stammt, sondern aus Holland. Der Gin wird aber vom Traditionshaus Berry Bros. & Rudd mit Sitz in London vertrieben. Die Noten von Orangenschalen und Grapefruit, neben Koriander, Wacholder und Kardamom werden bei diesem Cocktail von einem hausgemachten Lemon Curd intensiviert. Um eine schöne, feste Krone zu erhalten, kommt noch Eiweiß dazu und etwas Läuterzucker.

Ein toller Drink um in den Abend zu starten oder um das Dessert zu überspringen und direkt an die Bar zu gehen.

Zutaten:
Nicht vergessen:

Wie Du Lemon Curd selbst machst, findest Du hier:

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Shaker geben und für ca. 15-20 Sekunden kräftig, ohne Eis, dry shaken. Dieses hat den Hintergrund, dass Eiweiß schaumig zu schlagen. 
-> TIPP: du kannst als Hilfe die Feder eines Strainers mit in den Shaker geben.

Jetzt den Shaker öffnen, mit Eis befüllen und wieder für ca. 10 Sekunden shaken.

Danach, doppelt in die vorgekühlte Cocktailschale abseihen und mit Orangenzeste garnieren.

TIPP:
Das Rezept für ein selbstgemachtes Lemon Curd findet ihr hinter dem Link in der Zutatenliste.

Teilen stets erlaubt.
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter